Hauptversammlung der Feuerwehr Berglen am 16.11.2018

Hauptversammlung der Feuerwehr Berglen am 16.11.2018

Am Freitag, 16.11.2018 konnte Kommandant Ronald Schmidt in der Hauptversammlung der Feuerwehr Berglen neben den aktiven Feuerwehrkameraden und die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr viele Gäste von der Gemeindeverwaltung, Gemeinderäte, stellv. Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzender und die Kommandanten der Feuerwehr Winnenden, Allmersbach im Tal und Rudersberg begrüßen.

Insgesamt 34 mal wurde die Feuerwehr Berglen im Berichtsjahr alarmiert.

Die Einsätze gliedern sich wie folgt auf in:                                

12 Brandeinsätze

·         10 Brände

o   1 Kleinstbrand

o   5 Mittelbrände

o   1 Schornsteinbrand

o   3 Kleinbrände

·         2 Brandmeldeanlagenalarme

 

21 Technische Hilfeleistungen

·         2 Verkehrsunfälle

·         4 Türöffnungen für Rettungsdienst/Polizei

·         3 Sturmschäden

·         1 Öl/Benzin läuft aus

·         12 Insekteneinsätze

 

1 Falscher Alarm 

Im Bereich der Feuersicherheitswachen galt es die alljährlichen Veranstaltungen Osterfeuer, Sonnwendfeuer, das Richtfest des Berglesbond, und das Beschleunigungsrennen des Allradclub zu begleiten und abzusichern. Hinzu kam es Feuerwehrsicherheitswache bei der Wintergala des Schwäbischen Waldes in der Halle in Oppelsbohm.

Außerdem wurden wieder die Laternenumzüge des Kindergartens Rappelkiste, der St.Martins-Umzug der Ev. und Kath. Kirchengemeinden Oppelsbohm und der Lampionumzug des Musikverein Weissbuch durch die Feuerwehr abgesichert.

 

Ausschussarbeit

 

Der stellv. Kommandant Fabian Rauth berichtete über die Ausschussarbeit. Im Berichtsjahr fanden 2 Führungskräftesitzungen statt. Bei denen aktuelle Themen unter den Kommandanten und stellvertretenden Kommandanten besprochen und zusätzlich Themen für die Ausschusssitzungen vorbereitet wurden.

Des Weiteren fanden 3 Gesamtausschuss- Sitzungen statt,

Unter Anderem wurde in 2018 die neue Homepage freigegeben, die von M. Kölbel programmiert wurde. Eine Homepage auf dem neuesten Stand, die der Bevölkerung in einem ansehnlichen Design die Arbeit der Feuerwehr präsentiert.

Für 2019 wurde ein Ausbildungskonzept erarbeitet, die die beiden Abteilungen noch enger miteinander verbinden soll. In einer Pilotphase in 2019 sollen 2 Schulungen für Gruppenführer, 1 Atemschutzübung und 1 Maschinistenübung, zusätzlich zu den beiden gemeinsamen Übungen stattfinden.

Zum heutigen Tag versehen 117 aktive Feuerwehrangehörige ihren Dienst in den Einsatzabteilungen. Die Jugendfeuerwehr verzeichnet aktuell 13 Jugendliche.

Im Weiteren wurde über die Abholung des HLF 10 bei der Fa. Rosenbauer berichtet, sowie über den Empfang in Berglen.  Am 19.05. wurde das HLF dann offiziell in einer Feierstunde übergeben.

Als besonders hervorzuheben, war neben den vielen anderen Ausbildungen in diesem Jahr, eine Ausbildung ganz besonders – die Grundausbildung der Gemeindemitarbeiter. Kreisausbilder H. Schirmer führte 9 Mann der Gemeinde zur Abschlussprüfung der Grundausbildung. Somit verstärken seit Mitte März 9 Mann die Feuerwehr Berglen in der Tagesbereitschaft. Eine Investition, die sich für die Sicherheit der Gemeinde auf jeden Fall lohnt.

Auch im Rahmen der Brandschutzerziehung war die Feuerwehr wieder sehr aktiv. Im Juli wurde eine Evakuierungsübung in der Schule in Oppelsbohm durchgeführt. Insgesamt 18 Feuerwehrkameraden haben hierfür einen Tag Urlaub genommen und diese Übung durchgeführt. Im Anschluss wurde die Klassenstufe 4 theoretisch, als auch praktisch in der Brandschutzerziehung unterwiesen.

Auch dieses Jahr bei unseren kleinsten und Ihren Eltern gut angekommen ist der schon bewährte Eltern-Kind-Nachmittag rund um das Feuerwehrhaus Nord. Mit interessanten Spielen und Aufgaben sowie wissenswertem rund um die Feuerwehr konnten die Kinder an zwei Samstagnachmittagen im Mai und Juli für die Feuerwehr begeistert werden.

Auch das Kinderferienprogramm im August bei der Abt. Süd war wieder stark nachgefragt, so dass dieser Termin immer mehrfach voll belegt werden könnte. Auch hier wurden die Kinder durch Spiel und Spaß früh für die Feuerwehr begeistert.

Im Bericht der Jugendfeuerwehr wurde von Jugendfeuerwehrwart Jan Schwämmle über die Arbeit der Jugendfeuerwehr berichtet. In einem sehr kurzweiligen und guten Video wurden die verschiedenen Aktivitäten gezeigt. Hervorzuheben war sicherlich ein Besuch im Technikmuseum Sinsheim, Go-Kart fahren, Pfingstausflug, Tauchen im Schwimmbad unter professioneller Anleitung, sowie den Altpapiersammlungen. Es wird sehr viel in die Jugendarbeit investiert. Die Jugendfeuerwehr erntete für Ihren Beitrag und Ihr Engagement erheblichen Applaus aus den Reihen der aktiven Kameraden.

 

Ehrungen

In diesem Jahr hagelte es regelrecht bei den Ehrungen.

Auf Grund des neu eingeführten Feuerwehrehrenzeichens in Bronze für 15 Jahre aktiven Feuerwehrdienst konnten die Kameraden

J. Blessing, S. Ehmann, A. Fink, P. Fischer, J. Frank, S. Frank, T. Graf, J. Gruber, M. Hildenbrandt, M. Maier, C. Müller, S. Müller, T. Müller, J. Mützel, M. Palmer C. Rauscher, F. Rauth, R. Reuker, S. Saul, T. Siegle und M. Sonak geehrt werden

Für 25 Jahre Feuerwehrdienst wurden die Kameraden Ralf Hekcel und Christof Stiefel mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber ausgezeichnet.

Die Kameraden Roland Jeutter und Gunter Oberer konnten für 40 Jahre Feuerwehrdienst geehrt werden.

In den Grußworten würdigte Bürgermeister Friedrich die Feuerwehr Berglen für Ihre Arbeit und das Engagement. Als Dank hierfür händigte er für jeden Kamerad 2 Gutscheine für das Kulturprogramm der Gemeinde Berglen aus.

Für den Kreisfeuerwehrverband sprach Joachim Stocker, der in Funktion des stellv. Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzenden das Grußwort sprach und die Arbeit des Kreisfeuerwehrverbands vorstellte.

Nachfolgend noch die Auflistung aller Lehrgänge, die über das Jahr hinweg von den Kameraden absolviert wurden.

Lehrgänge auf Kreisebene

Grundlehrgang Truppmann Teil 1 in Winnenden vom 10.02. – 17.03.

M. Andrä

N. Lichters

 

Grundlehrgang Truppmann Teil 1 in Berglen vom 10.02. – 19.03. für Mitarbeiter der Gemeinde Berglen

T. Nolandt

A. Waldhütter

S. Kuhno

L. Heim

M. Albrecht

S. Thieme

L.W. Walker

R. Hofmann

T. Weidlich

 

Sprechfunklehrgang in Winnenden vom 08.10. – 13.10.2018

M. Andrä

N. Lichters

K. Wilhelm

 

Atemschutzgeräteträgerlehrgang in Winnenden vom 09.11. – 22.11.2018

M. Andrä

N. Lichters

K. Wilhelm

 

Lehrgang Maschinist für Löschfahrzeuge in Backnang vom 12.10. – 28.10.2018

L. Schmidt

 

Truppführerlehrgang in Winnenden vom 28.09. – 19.10.2018

L. Schmidt

 

 

Führungslehrgänge an der Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg

Gruppenführerlehrgang an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal vom 18.06.-29.06.2018

A. Fink

Zugführerlehrgang an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal vom 05.03.-16.03.2018

F. Rauth

 

Andere Seminare und Weiterbildungen

 

Türöffnungsseminar am 02.12.2017 in Berglen

18 Kameraden der Abteilungen Nord und Süd

 

Seminar Öffentlichkeitsarbeit des Kreisfeuerwehrverbandes am 28.07.2018 in Weinstadt

R. Schmidt

B. Kurz

 

Teilnahme am Feuerwehr Duathlon am 22.07.2018 in Heidelberg

K. Heckeler

C. Wiedemann

 

Ausbildung in der Rauchgasdurchzündungsanlage am 20.09. + 22.09.2018 in Winnenden

15 Kameraden der Abteilungen Nord und Süd

 

Den Truppmann- und Truppführerlehrgang in Winnenden unterstützten wieder Jochen Gruber, Andreas Oberer, Mario Sonak und Fabian Rauth für die Feuerwehr Berglen als Ausbilder.

Nach zahlreichen Tagesordnungspunkten wurde vom stellv. Kommandant Fabian Rauth die Hauptversammlung beschlossen.

2018-11-26T13:43:27+00:0011.2018|Berichte|