Brandschutzerziehung in der Nachbarschaftsschule mit Evakuierungsübung

Brandschutzerziehung in der Nachbarschaftsschule mit Evakuierungsübung

Die Schülerinnen und Schüler wurden am Freitag, 13.07. um 8 Uhr über den Hausalarm dazu aufgefordert das Schulgebäude zu evakuieren. Anlass war die Annahme, dass es im 2 OG der Schule brennt. Die Feuerwehr Berglen rückte mit 2 Fahrzeugen und insgesamt 18 Mann an um hieraus eine realistische Übung zu machen.

Nach Eintreffen der Feuerwehr wurde der Sammelplatz, der sich auf dem Sportplatz befindet, auf Vollständigkeit geprüft. Es wird hier sichergestellt, dass sich keine Personen mehr im Schulgebäude befinden. Bereits hier entscheidet sich, ob es sich für die Feuerwehr um eine reine Brandbekämpfung handelt oder ob eine Personensuche eingeleitet werden muss.  Es waren alle Personen in Sicherheit und somit konnte schon nach kurzer Zeit die Übung beendet werden.

Die Schülerinnen und Schüler konnten zurück ins Schulgebäude und liefen an die Spalier stehenden Feuerwehrmänner freudestrahlend ins Gebäude. So einen Empfang gibt es nicht alle Tage.

Wenn die Feuerwehr dann schon mal in der Schule ist, dann wird auch in Sachen Brandschutzerziehung ausgebildet. Hiervon profitierte die Klassenstufe 4. In einem Theorieblock erfuhren die Grundschüler, wie man richtig einen Notruf absetzt, wie man sich im Brandfall verhält und wie die Feuerwehr organisiert ist. In spannenden 45 Minuten wurden einige interessante Themen über die Feuerwehr vorgetragen. Zum Abschluss gab es noch einen Film über die Jugendfeuerwehr, damit hier ein Eindruck von der vielfältigen Jugendarbeit entsteht.

Im Praxisteil konnten die Fahrzeuge mit Ihren verschiedenen Gerätschaften  genauer angeschaut werden. Unter anderem wurden  auch Schere und Spreizer einmal ausprobiert. Des Weiteren wurden die Hebekissen genauer inspiziert und auch bedient und das Halten eines Strahlrohres durfte auch nicht fehlen. In einem extra angemieteten Feuerlöschertrainer konnte  der Umgang mit dem Feuerlöscher trainiert werden.

In der Pause hatten dann auch die Schüler der Klassenstufen 1, 2 und 3 die Gelegenheit etwas Feuerwehrluft zu schnuppern.

Rundum war es eine sehr gelungen Veranstaltung, die allen sehr gut gefallen hat.

Für den Tag haben insgesamt 18 Kameraden einen Tag Urlaub genommen um die Brandschutzerziehung an der Schule durchzuführen. An dieser Stelle herzlichen Dank an alle teilnehmenden Kameraden.

2018-07-25T22:20:48+00:0007.2018|Berichte|